18.01.2022

Schwarzach – ILE Brückenland Bayern Böhmen

Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte

Wie bereits in den beiden Vorjahren, stellte die ILE Brückenland Bayern-Böhmen auch für das Jahr 2022 einen Antrag auf Förderung eines Regionalbudgets beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz. Vorbehaltlich der Bewilligung stehen wieder 90.000 EUR Fördermittel ergänzt mit 10.000 EUR ILE-Eigenmitteln – also gesamt 100.000 EUR im Gebiet der Brückenland Mitgliedskommunen zur Förderung der Umsetzung von Kleinprojekten bereit.

Gefördert werden können Kleinprojekte, welche der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts dienen und somit den Zweck verfolgen, das Gebiet der ILE Brückenland Bayern-Böhmen als Lebens-, Arbeits-, Erholungs-, Kultur- und Naturraum zu sichern und weiterzuentwickeln. So können Projekt beispielsweise eine Förderung erhalten, wenn Sie Veränderungsprozesse auf der örtlichen Ebene begleiten, bürgerschaftliches Engagement unterstützen, dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen umsetzen, die innerörtliche Vernetzung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von lokalen Akteuren stärken oder die Grundversorgung und örtliche Daseinsfürsorge verbessern.

Kleinprojekten - das heißt die Nettokosten für eine geplante Maßnahme dürfen die Summe von 500 EUR nicht unter- und 20.000 EUR nicht übersteigen. Der Fördersatz beträgt maximal 80 % der zuwendungsfähigen Durchführungskosten, wobei die maximale Fördersumme auf 10.000 EUR begrenzt ist. Es verbleibt somit stets ein Eigenanteil beim Projektträger. Wichtig ist zudem zu beachten, dass die Projekte noch nicht begonnen worden sein dürfen. 

Zur Einreichung von Projekten aufgerufen sind Juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, sowie natürliche Personen und Personengesellschaften. Somit können sich u.a. wieder Kommunen, Gewerbe, Vereine, Verbände, und auch Privatpersonen mit ihren Projektideen auf eine Förderung durch das Regionalbudget bewerben.

Hinweis für Antragssteller aus dem Bereich des Marktes Eslarn: Die Mitgliedskommune Eslarn besitzt zusätzlich auch eine Mitgliedschaft in der benachbarten ILE Naturparkland. Der Markt Eslarn beteiligt sich jedoch ausschließlich am Regionalbudget 2022 der ILE Brückenland Bayern-Böhmen. Kleinprojekte aus dem Gemeindegebiet des Marktes Eslarn können demnach nur bei der ILE Brückenland Bayern-Böhmen eingereicht werden.

Die Förderanträge für das Regionalbudget 2022 müssen bis spätestens 04.03.2021 bei der verantwortlichen Stelle - „Regionalentwicklung Brückenland Bayern-Böhmen – Südlicher Oberpfälzer Wald - Česky les e. V.“ - z.Hd. Christian Karl – Nabburger Straße 2, 92526 Oberviechtach eingegangen sein.

Weitere Informationen zum Regionalbudget, der „Offiziellen Aufruf zur Einreichung von Förderanfragen für Kleinprojekte“, wie auch die für die Einreichung der Förderanfragen notwendigen Antragsdokumente und eine Übersicht des zeitlichen Ablaufs des Förderprogramms sind auf der neuen Webseite der ILE Brückenland Bayern-Böhmen unter der folgenden Adresse abzurufen.

www.brueckenland.de/informationen/regionalbudget-2022/

Potentielle Antragsteller sollten insbesondere den „Offiziellen Aufruf“ und das „Merkblatt für Antragssteller“ aufmerksam lesen. Es wird empfohlen vor der Antragstellung die Projektideen mit der Geschäftsstelle der ILE Brückenland Bayern-Böhmen zu besprechen: Hierzu und für weitere Fragen steht Ihnen ILE-Regionalmanager Christian Karl, per Mail (info@brueckenland.de), wie auch per Telefon unter +49/9671/307-18 gerne zur Verfügung.

Die ILE Brückenland Bayern-Böhmen freut sich auf tolle Projektideen für das Regionalbudget 2022.

Markt Schwarzenfeld

Viktor-Koch-Straße 4

92521 Schwarzenfeld

Tel. 09435/309 - 0

Fax 09435/309 - 227

Öffnungszeiten Rathaus

Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Montag, Dienstag
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 – 17.00 Uhr

Partner des Landkreises