17.11.2021

Notrufe ganzjährig möglich – Notruf Säulen am Steinberger und Murner See in Betrieb genommen

Der eine oder andere Spaziergänger oder Radfahrer am Steinberger- oder am Murner See hat sie vielleicht schon entdeckt: Schlanke weiß-rote Notruf-Säulen mit weithin sichtbarer SOS-Aufschrift und Wasserwacht-Logo. An den Rundwegen um die Seen sind seit einigen Tagen Notrufsäulen für jedermann gut erkennbar installiert.

Martin Frey (Kreis-Wasserwacht), Joachim Häring (Oberpfälzer Seenland), Wolfgang Dantl (Kreis-Wasserwacht), Otto-Josef Langenhan (BRK-Kreisgeschäftsführer), Korbinian Kurz (Kreis-Wasserwacht) und Gabriele Wittleben (2. Bürgermeisterin Markt Schwarzenfeld)

Martin Frey (Kreis-Wasserwacht), Joachim Häring (Oberpfälzer Seenland), Wolfgang Dantl (Kreis-Wasserwacht), Otto-Josef Langenhan (BRK-Kreisgeschäftsführer), Korbinian Kurz (Kreis-Wasserwacht) und Gabriele Wittleben (2. Bürgermeisterin Markt Schwarzenfeld)

Bei einem Pressetermin stellte Wolfgang Dantl in seiner Funktion als Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht Schwandorf und lokaler Initiator die Säulen der Björn-Steiger-Stiftung vor. „Es gibt genau einen Knopf und wenn man den im Notfall drückt ist man direkt mit der Integrierten Leitstelle in Amberg verbunden!“, erklärte Dantl den Ehrengästen. Landrat Thomas Ebeling bedankte sich gleich doppelt bei der Björn-Steiger-Stiftung für die Notruf Säulen im Landkreis Schwandorf, da er sowohl BRK-Kreisvorsitzender als auch Seenland-Zweckverbandsvorsitzender ist: „Ich finde das eine tolle Sache und bin begeistert über die kostenlose Unterstützung der Steiger-Stiftung für unser Seenland!“.
Geschäftsführer Joachim Häring vom Zweckverband Oberpfälzer Seenland freute sich über die Verbesserung für alle Besucher und Gäste: „Das Oberpfälzer Seenland gewinnt zunehmend an Attraktivität für Besucher und Einheimische. Da gehört ein gut funktionierendes Hilfssystem einfach mit dazu.“ Die Aktion der Wasserwacht und der Steiger-Stiftung sei ein echtes Aushängeschild für die Region.

Am Nordufer des Murner Sees, das zum Markt Schwarzenfeld gehört, steht die Notrufsäule in der Nähe des Taucherecks auf einer Badewiese gut sichtbar direkt neben dem Rundweg. Schwarzenfelds zweite Bürgermeisterin Gabriele Wittleben bedankte sich für die Verbesserung und Aufwertung: „Wir freuen uns über alles was der Sicherheit unserer Gäste dient und unterstützen das auch immer!“ Am liebsten wäre ihr aber natürlich, „wenn die Säulen gar nicht zum Einsatz kommen müssten!“  Wittleben bedankte sich bei der Gelegenheit auch bei Korbinian Kurz, dem Technischen Leiter der Ortsgruppe Schwarzenfeld für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Wasserwacht und Markt Schwarzenfeld.  

Markt Schwarzenfeld

Viktor-Koch-Straße 4

92521 Schwarzenfeld

Tel. 09435/309 - 0

Fax 09435/309 - 227

Öffnungszeiten Rathaus

Montag – Freitag
8.00 – 12.00 Uhr
Montag, Dienstag
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 – 17.00 Uhr

Partner des Landkreises